Impulse für die Welt & die Seele
– Entdeckungen in Insight-Out und im Earth-Forum

In den letzten Monaten waren mehrere Ereignnisse wichtig, die  direkt mit unserem
Thema zu tun haben  -Im Sommer 2012 die Begegnungen, Gesprache und der Austausch mit Shelley Sacks, langjährige Mitarbeiterin von J.Beuys.Sie ist Begründerin des “Earth Forums”, und der “Social Sculpture Research Unit” in Oxford und hat die “University of Trees ” (UoT) gegründet. Es entstand schnell  eine geistige Nähe, Verbundenheit im gemeinsamem  Anliegen, inneren und äusseren Wandel ” jenseits der Box”  zu verbinden.

Und daraus folgte dann  die Einladung,nach der Teilnahme an EFs,  an mehreren zu assisitieren ,und dann auch die Earth-Forum -Arbeit in Europa  mit aktiv zu unterstützen und Earth-Forums anzubieten.

Die ersten (Erd-Foren)  EFs, die ich dann schon bald mit- leitete ,fanden auf der documenta13 in Kassel, im Juli 2012 stattt-eine ganz besondere Situation, mitten im urbanen Zentrum von Kassel, nahe dem Fridericianum, und nahe der berühmtem 2 Beuys-Eichen, mit Menschen in einem EF, in einem Kreis des Forschens, Teilens, und neu Wahrnehmens  zu sitzen. und zu erleben,, welche Präsenz, Verbundenheit und Tiefe derVerbindung mit der Natur in 2-3 Stunden entstanden. Und-wie stark dies in geistiger Nähe zu unserer Insight Out Arbeit  ist!

Und: welche Möglichkeiten sich auftun, wenn eine Brücke geschlagen wird  zu zivilgesellschaftlichen Netzwerken, die schon vor Ort aktiv sind-wie, bei uns in Kassel,zu  der ( von mir mitgegründeten) Transition Town Kassel

!Das zweite, grosse Sommer-Ereignis war die “European Permaculture Convergence”, bei Kassel , auf dem Gelände der Lebensgemeinschaft in Escherode.Ich hatte die Gelegenheit, einen Einführungsvortrag zum “Dragon Dreaming ” zu halten,und den Austausch mit Shelley zu vertiefen, ebenso den mit John Croft, mit Prof. Margret Kennedy, mit Declan Kennedy und vielen anderen Pionieren zivilgesellschaftlicher Netzwerke

Darin wurde der Aufwind spürbar, in dem diese Bewegungen in Europa sind, und den auch Stephan Hessel in seinem Bestseller “Empört Euch”! wahrnimmt und artikuliert.Bei der abschliessenden “Grünen Rallye”(eine Art Transition-Party) von Escherode nach Kassel, bis zum Zentrum in der Innenstadt war ermutigend zu sehen, wie sich die Permakultur-Netzwerke organisch verbinden konnten mit den anderen urbanen Netzwerken, wie z.B. den Aktiven der T.Towns, hier in Kassel.  Für mich persönlich war es sehr bewegend zu sehen, dass in meiner Stadt, die durch die documenta  ja “showcase” zur Welt für 3 Monate war , der Neue Geist der Zivilgesellschaft zu spüren war, den auch einige Parteipolitiker hierzulande so langsam spüren und erkennen.

Das dritte Ereigniss war danach, im September 2012,  die Begleitung der ersten EFs an unserem zweitem Lebensplatz, in Südportugal, in unserer Retreat-Siedlung im Vale de Agua Velha.In der grossen Stille, Weite und noch Unberührtheit der Natur, inmitten unserer Terrassen war es ein besonderes Geschenk, ein Erd-Forum begleiten zu dürfen.

Die Tiefe des Erlebten, die dabei entstand,  lässt sich kaum in Worten wiedergeben- für mich persönlich war es auch ein  wichtiger Durchbruch-in der Nacht, während des Forums, wurde mir in einem Traum ein Leben alsMensch auf unserer Erde deutlich, in denen Männer und Frauen NICHT nur in tiefer Liebe und Intimität mit sich und der Erde sind, sondern auch mit den anderen Elementen-Wind, Wasser,Feuer,Luft-dieser Zustand  erschien mir nur mit Worten wie”in Harmonie mit Allem, in Frieden, in Freude und Ur-Vertrauen in das Leben, eingebettet in Gemeinschaft und Fülle, EINFACH lebend” andeutbar- er hinterliess ein tiefes. zellullär spürbares Wissen, oder Er-ahnen, wie wir als Menschen wohl gemeint sein können, und erfüllte mich mit tiefer Dankbarkeit und endlosem Staunen, das mich seither fast täglich begleitet und mir Zuversicht gibt, dass die Evolution tatsächlich durch uns Menschen durchkommen will…