Jun 012017
 

Ich möchte im Voraus an dieser Stelle auf neue integrale Grundlagen-Forschungen zum aktuellen „Europa-Thema“-

hinweisen.

Vorschau

FNNF fördert und unterstützt folgenden Workshop:

Ein „Soul of Nations“ Workshop mit Wolfgang & Soleil Aurose vom 27.-29. Oktober 2017

Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist den Autor und Workshopleiter Wolfgang Aurose und seine Frau Soleil zu einem Vortrag + Workshop nach Besse einzuladen. Wolfgang Aurose ist Autor des sehr empfehlenswerten Buches „Die Seele der Nationen“, in welchem er pionierhafte Impulse zu einer transpersonalen und integralen Sicht auf das Thema Nationale Identität und einer globalen Weltgemeinschaft darlegt. Er war u.a. langjähriger Mitarbeiter und Geschäftsführer bei Auroville, dem Lebens- und Gemeinschaftsprojekt von Sri Aurobindo in Indien und lebt jetzt in Oregon, USA. Er wird den Workshop gemeinsam mit seiner Frau Soleil leiten.

Deutschland, Europa und die USA erleben zurzeit eine für viele beängstigend wirkende Welle von populistischen Re-Nationalisierungs-Bewegungen. Die für Gesellschaften notwendige und letztlich auch bereichernde Integration von Minderheiten und Immigranten, der vielversprechende Ansatz eines vereinten Europas und die gestarteten Initiativen für eine gemeinsam getragene Verantwortung für Ökologie und Sicherheit der gesamten Erde stehen damit auf dem Spiel.
Doch wir können in dieser Gegenströmung auch eine wichtige Erkenntnis für unseren weiteren Weg zu diesen Zielen gewinnen. Was bei den bisherigen Globalisierungsprozessen verloren zu gehen droht, sind die jeweils einzigartigen Qualitäten und Profile der verschiedenen Länder. Um eine wirkliche und nachhaltige Weltgesellschaft entwickeln zu können, gilt es deshalb zuvor die jeweiligen Besonderheiten der Nationen zu würdigen und zugleich ihre Schattenaspekte genügend zu heilen. Es ist dieser Schritt, der zum Schlüssel und zur Voraussetzung für eine nachhaltige Integration der Gesellschaften und für den Zusammenschluss der Länder zu einer vielgestaltigen Weltheimat wird.
Wenn wir diesen Prozess tief genug anlegen, tragen wir zum Entstehen eines neuen Bewusstseins bei. Wir werden dafür frei, uns in der ganzen Welt zuhause zu fühlen –  jedoch ohne dabei die Wurzeln unserer Herkunft zu verlieren! Das gilt sowohl für den Einzelnen als auch die Gemeinschaft. Da jeder von uns mit seinem Land ein bestimmtes Identitätsfeld teilt, trägt er mit seinem persönlichen Integrations- und Heilungsprozess gleichsam in homöopathischer Weise zur Heilung und Integration der ganzen Gesellschaft bei.

In diesem einzigartigen Workshop wird es darum gehen Bewusstseins- und Heilungsimpulse für die Teile in uns zu finden, die mit der Essenz, aber auch dem Schatten unseres Heimatlandes zu tun haben. Es wird möglich sein zu erleben, wie die inneren Qualitäten eines Landes uns prägen, unterstützen oder herausfordern und wie wir sie bewusst integrieren können, um über sie hinauszuwachsen und einen authentischen Schritt in Richtung eines echten weltzentrischen Bewusstseins zu machen, für eine friedliche und kooperative europäische und globale Gemeinschaft.

Wir würden uns sehr freuen mit Euch gemeinsam auf diese Workshop-Reise zu gehen, denn wir sind von der Aktualität und dem Wert dieser kulturellen Arbeit sehr überzeugt.

Übrigens: Bei einer Anmeldung bis zum 1.8. gibt es derzeit noch einen Frühbucherrabatt!

Ausführliche Informationen zum Programm und zur Anmeldung findet Ihr hier

Jun 012017
 

Mit viel Engagement hat unser Stiftungskreis seine Arbeit aufgenommen. Im Weiteren möchte ich einige Treffen und Projektideen  ansprechen, mit denen die ersten Projekte von uns gestartet wurden.

Dazu gehört als erstes das neue Forum unserer Freunde, das den Titel „Circle of Friends“ trägt.

 

1. Das 1. Circle of Friends Treffen im Dezember 2016

Wir freuen uns sehr über die tolle Resonanz auf unser erstes „CoF“-Treffen in Besse Anfang Dezember letzten Jahres. Im Kreis lebendiger Unterstützer und Gleichgesinnter war es uns eine Freude über die aktuellen Entwicklungen und Projekte der FNNF zu informieren und auch erfahrungsorientiert mit Euch einzutauchen in unser Europa-Lab. Ausserdem war es schön sich gemeinsam bei Kaffee und Kuchen auszutauschen und die Kontakte und das Miteinander im konvivialen Geist zu pflegen.

Einen Blogartikel mit Fotos findet Ihr hier

Im weiteren findet ihr den Text unseres 2.Newsletters mit den Entwicklungen im Jahr 2017

FNNF Frühlings-Newsletter

Liebe Freunde der FNNF,
mit den ersten Frühlingswochen, wollen wir Euch gerne teilhaben lassen an den jüngsten Aktivitäten und Entwicklungen der Future Now Stiftung. Neben einem Rückblick auf unser erstes Circle of Friends Treffen Ende 2016, sowie der Obstbaum-Pflanzaktion im Rahmen des „0,5 Hektar – Projektes“ im März geht es vor allem auch um eine Vorausschau in das Jahr 2017 und unsere geplanten Veranstaltungen im August (2. CoF-Treffen) und Ende Oktober (Workshop mit Wolfgang und Soleil Aurose), zu denen wir Euch alle herzlich einladen wollen.
Außerdem möchten wir gerne insbesondere auf den Launch von „Green Essencia“ hinweisen, einem Permakultur-Projekt in Vale de Agua, Portugal, dessen Crowdfunding Finanzierung vor kurzem begonnen hat und das noch viele Unterstützer und Förderer sucht.
2. Obstbaum-Pflanzaktion in Wolfhagen im Rahmen des „1/2 Hektar“- Projekts

dreier-Rat 2017
Mit dem „1/2 Hektar“-Projekt will die Future Now Stiftung (unterstützt durch ein Kasseler Unternehmen und in Kooperation mit weiteren regionalen Akteuren) die Bildung von Kreisläufen anregen, in denen gemeinnützige Stiftungen mit Unternehmen kooperieren um in einer Gemeinwohlorientierung innovative und zukunftsfähige Projekte zu initiieren. Die auf diesem Weg erprobte, heute dringend notwendige, regionale und nachhaltige Entwicklung von Ernährungssouveränität, ermöglicht das Wachsen von solidarischem Gemeinschaftsinn und interkultureller Verständigung.
Dazu wollen wir am Beispiel unserer Obstbaumpflanzungen perspektivisch Einzelpersonen, Aktionsnetze (wie die unserer Stiftung) und später auch geflüchtete Familien zusammenbringen, um auf dem Grundstück die Obstbäume zu pflegen, altes regionales Wissen um seltene Obstsorten wiederzuentdecken  und Obstbaumschnitt selber zu lernen. Mit regelmässigen Zusammenkünften, Treffen und Erntefesten werden ausserdem kreative und konviviale Räume geschaffen in denen der spätere Ernteertrag geteilt und gemeinwohlorientiert genutzt wird.Anfang März wurde dazu in der Nähe von Wolfshagen bei Kassel im Auftrag der FNNF eine vom Direktor der Stiftung (Michael Plesse) initiierte und dem Stiftungsrat koordinierte Pflanzaktion durchgeführt. Dabei pflanzte die Gartenbaufirma Bio-Gartenbau Flechtdorf 31 Obstbäume unter tatkräftiger Mitarbeit mehrerer von Ihnen ausgebildeter Menschen mit Handycap.
Einen ausführlichen Bericht und Blogartikel dazu, inkl. Fotos und Video, findet Ihr hier

3. Circle of Friends Treffen auf dem Orgoville Sommerfest am 27. August

Zum diesjährigen Orgoville Sommerfest (26.-27.8.17) möchten wir am Sonntag von 14 – 16 Uhr wieder einen aktuellen Stiftungsimpuls mit Euch teilen und herzlich alle Mitglieder des CoF dazu einladen zu spüren wie der „Herz-Geist in Aktion“ gelebt werden kann und sich in konkreten Projekten ausdrückt und zeigt.

4. „Green Essencia“ – Crowdfunding für ein Permakultur-Projekt in Vale de Agua/Portugal

Des Weiteren möchten Wir Euch gerne auf das Permakultur-Projekt von Raji und Roberto aufmerksam machen, dass Sie in unserem geliebten Vale de Agua aufbauen möchten. Sie sind gerade dabei ein Crowdfunding auf die Beine zu stellen um diese Vision zu realisieren. Nähere Informationen dazu findet Ihr auf der folgenden Webseite:

www.green-essencia.com

 

Nov 102016
 

Fnnf-Das ist der Name unserer gerade gegründeten Stiftung.
Während in der deutschen Stiftungslandschaft eine mehr konservative
Grundhaltung vorherrscht, ist es an der Zeit, zentrale Themen wie Bewusstseinsentwicklung (im Sinne von A.Koestler als holonische Potentialentfaltung),Gemeinwohl-Orientierung und konviviale Lebenskunst (im Sinne des gemeinsamen gut gelebten Moments,von con-vivere ,lat.)verstärkt und mit vollem Verve in den gesellschaftlichen Diskurs zu bringen.
Als Wirkfelder entwickeln sich dazu in unserem „Aktionsnetz“ ganz organisch Projekte,Initiativen und Kooperationen mit anderen Netzwerken.
Unsere 3 tragenden Grundpfeiler sind dabei :
– Innere kontinuierliche gemeinsame Achtsamkeitspraxis,eingebettet in Zeiten gemeinsamer Reflexion , getragen und initiiert von unserer „core group“, dem Stiftungsrat.
-die Entwicklung von ko-kreativen Gestaltungs- Räumen und
– Zeiten von gutem, gemeinsamem Zusamnmensein im freudvollem,freundschaftlichem Klima (Die Konvivialität)
Da unsere Stiftung den Status der Gemeinnützigkeit erhalten hat, sollen unsere Projekte zunächst einmal über Spenden und Fördermitgliedschaften gefördert werden.
Wir wollen auch über Stipendien eine Reihe von Bildungsangeboten für jüngere Menschen zugänglich machen.
Wir freuen uns auch, dass ein erster, erweiterter Kreis von Unterstützern sich gebildet hat, und wir zu einem ersten Treffen dieses „Circle of Friends“ im Dezember im Seminarhaus in Besse/Kassel zusammenkommen werden.
Mehr dazu findet sich auf unserer neu gestalteten homepage.www.fnnf.eu

Feb 132016
 

Wir stehen als „Elders“ in diesen Zeiten tiefgreifender Umbrüche an einem besonderen Platz.Wie sehen wir uns, welche Wahrnehmung haben wir von uns?
Wie oft sehen wir unser Älterwerden als einen unaufhaltsamen Abstieg,bis zum leidvollem Ende….
Wie oft empfinden wir das Alter als Niederlage,sehen uns als ein schlecht kaschiertes Auslaufmodell,bejammern unsere Malessen,Falten und Schwachstellen?
Und stellen dieses oder ähnlich gestrickte kollektive Alterskonzepte kaum je bewusst in Frage.
Es ist an der Zeit, für einen fundamentalen Richtungswechsel!
Wie wäre , mich und meine geliebten Menschen als zeitlose ,immer weiter reifende ,vitale Wesen zu sehen. mit einem Körpergefährt, das durch viele Höhen und Tiefen geht, und gehalten ist von einer unsichtbaren, grösseren Kraft,
Die immer weiter ihre Segnungen in das alternde Leben verströmen möchte?
Als spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen, und sich ein neues committment geben-ihre geheimen Potentiale von Lebendigkeit, Lebens-Wissen, Kreativität endlich auszupacken, und gemeinsam immer weiter lebendig zu werden. Und dann mit anderen lebendige Räume von ko-kreativem Wirken zu schaffen, das sich an die inneren Schätze andockt und dabei lustvoll und mit ungeschützem Herzen alles lebens und Liebenswerte
fördert.Die putzmunteren „Elders“ haben wir soviel zu geben! Und sind mutig genug, damit sichtbar zu werden und sich daran zu erfreuen, weiter im Wunder der Schöpfung stehen zu können .Und:als „Circle of Elders“ zu Lebensweisen beizutragen, die zukunftsfähig sind?
Wir wollen in inspirierenden Kreisen der Generationen 50 plus diesen Fragen nachgehen, zusammen Antworten finden und das Gefundene gebührend feiern.
Welcome to the Party! Revolutionieren wir das Älterwerden!

( dazu auch als Impuls in der Region Kassel die ersten Veranstaltungen :mit M. Plesse und G.Plesse-St.Clair im Juli 2016)
siehe dazu näheres unter www.orgoville.de

Feb 072016
 

Essenzielles LebensCoaching E.L.C

bewusst – kompetent – ko-kreativ
dem Leben gewidmet

Das Essenzielle LebensCoaching zeigt Wege auf, die essenzielle & existenzielle Dimension des Lebens in die begleitende und beratende Arbeit mit Menschen zu integrieren.

Es ist eine ergänzende Qualifizierung für Coaches u. Berater zu den bereits vorhandenen Fähigkeiten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den unterschiedlichen Zugängen, die transpersonale, essenzielle Dimension des Lebens in die eigene Arbeit zu integrieren. Die unterschiedlichen Methoden u. Ansätze. die aus über 30-jähriger Arbeit in Bewusstseinsarbeit, Führungskräfteentwicklung und therapeutischer Arbeit erprobt und zusammen getragen sind, werden hier kompakt und praxisnah vermittelt.

Dabei spannt sich ein lebendiger Bogen in der Abwechslung zwischen dem Üben u. Praktizieren der einzelnen Tools, Theorievermittlung und dem eigenen Selbsterfahrungsprozess.

Das E.L.C. wurde gemeinsam entwickelt von Frithjof Paulig und Michael Plesse und verbindet ihre unterschiedlichen langjährigen Erfahrungen aus der Begleitung von Menschen in der Bewusstseinsentwicklung, der Körperpsychotherapie (therapeutischen Tätigkeit), in Beratung und Coaching in der Personal- und Führungskräfteentwicklung. sowie ihrem ganz persönlichen Weg der Bewusstseinsforschung.

„Herz-Geist in Aktion“ – Gerade als Buch erschienen!

 BLOG  Kommentare deaktiviert für „Herz-Geist in Aktion“ – Gerade als Buch erschienen!
Jul 292015
 

Pünktlich zu meiner Geburtstagsfeier ist zu meiner grossen Freude nun endlich mein Reader als Sammlung meiner Aufsätze, Interviews, Reden und einiger unverôffentlichter Gedichte im Selbstverlag erschienen!
Artikel - Reden - Gedichte - Interviews
Ich freue mich auch, dass mein erstes biografisches Nachwort in dieser Sammlung Platz finden konnte.

Auszüge aus dem wunderbaren Vorwort von Gabrielle (Plesse-St.Clair) werden in den folgenden Blogs erscheinen.

Viel Freude beim Lesen!

 

Feb 112015
 

Nachdem ich in den vergangenen Monaten durch Workshops. Trainings und Feedback in unserem engerem Trainerteam die Möglichkeit hatte, unsereneuen ELD -Methode Als „tool“ innerer und äusserer Wandlungsprozesse weiter zu entwickeln,gibt es fûr das kommende Jahr weitere Events, wo wir mit dem ELD präsent sein werden. Das freut mich, besonders deshalb, weil wir es auch mehr und mehr in realen Transformationsprozessen und Projekten als Impuls einbringen werden. Weiterlesen »

Vom Ich zum Du zum Wir

 BLOG  Kommentare deaktiviert für Vom Ich zum Du zum Wir
Jul 292014
 

Wie wir inneren mit äußeren Wandel organisch und tiefenwirksam verbinden können.

In der neuen OYA-Ausgabe vom Sommer 2014 stelle ich unseren  »Essenz-Lebens-Design-Prozess« (ELD) vor, der einzelne befähigen soll, kokreativ mit anderen ihr Leben zu gestalten und so zu einem grundlegenden Wandel von Bewusstsein und Gesellschaft beizutragen.

Zum Lesen des gesamten Artikels klicken Sie hier: Vom Ich zum Du zum Wir

Essenz-Lebens-Design -ELD- Die Intensivwoche

 BLOG  Kommentare deaktiviert für Essenz-Lebens-Design -ELD- Die Intensivwoche
Mai 112014
 

ELD (11.04. – 16.04.14)

Nachdem ich im Frühjahr dieses Jahres die Gelegenheit hatte, das ELD in verschiedenen Städten in der BRD in Kurz-Präsentationen vorzustellen, gab es Ende April ein weiteres Highlight des ELD:

Die erste Intensiv-Woche zum ELD (als Teil von Essencia Level V) in Deutschland!
„Essencia V und ELD- eine intensive und reiche Woche  liegt hinter uns – und sie wirkt weiter in unseren Alltag hinein – jeden Tag. Weggefährten aus verschiedenen Ausbildungsgruppen und Lebenskontexten trafen sich in einem ko-kreativen Raum – voller Freude darüber, einander wieder zu begegnen, anzudocken und weitere Schritte miteinander zu gehen.
Weiterlesen »

Nur ein bisschen Politik.
16 Thesen über die Gute Gesellschaft

 BLOG  Kommentare deaktiviert für Nur ein bisschen Politik.
16 Thesen über die Gute Gesellschaft
Apr 252014
 

In folgenden Blogs werden wir Grundlagentexte als Vorschläge für die Gestaltung von Zukunftssalons veröffentlichen.
Den Anfang macht ein Text des australischen Poeten, Aktivisten, Permakultur-Praktikers und gegenkulturellem Denker Peter Lach- Newinsky , der- in Deutschland aufgewachsen- als Aktiver in der 68 -Bewegung zunächst in Frankfurt/M. aktiv war, und dann mit seiner Familie nach Australien auswanderte. Dort baute er ein Permakultur- Projekt auf und ist als Impulsgeber und Akteur in Projekten tätig. Er schreibt vielseitige und umfassende Beiträge für den grossen Wandel, die er auch regelmässig veröffentlicht.
Er hat als Schriftsteller verschiedene Gedichtbände verfasst und schreibt regelmässig essays zu vielen heute brisanten Themen.
Unsere gemeinsamen Wurzeln sind die Mystik, eine traditionsübergreifende Spiritualität, die Unterstützung der weltweiten Gegenkultur, die Suche nach zukunftsfähigen Lebensformen und ein lebenslanges „commitment“, sich für das gute Leben und „the good society“ mit ganzer Kraft und vollem Engagement einzusetzen.
Im Austausch mit ihm haben sich über viele Jahre immer neue Inspirationsfelder zu diesen zentralen Themen aufgetan, und von ihm kam auch im Jahre 2008 den Hinweis auf die gerade entstehende weltweite TransitionTown-Bewegung.
Peter hat den folgenden Text auch im Rahmen von selbstorganisierten „Conviviums“ zur Gesprächsgrundlage zum Thema „the good society“ gemacht, die an seinem Wohnort stattfanden.
DieseTexte sollen als Diskussionsgrundlage, als Gedankenanstöße dienen, sind also nicht gedacht als in Stein gemeißeltes Credo.
Hier nun sein Text in deutscher Übersetzung:

Nur ein bisschen Politik.
16 Thesen über die Gute Gesellschaft.
(von P. Lach-Newinsky)

Was wir bedauern ist, dass die Gesellschaft auf einer Basis konstruiert ist, die den Menschen in einen Trott hineinzwingt, in der er das Wunderbare, Faszinierende und Freudvolle in sich selbst nicht frei entwickeln kann – in dem er genau genommen den wahren Genuss und die wahre Freude des Lebens verpasst. Ungehorsam ist für jeden Geschichtskundigen die eigentliche Tugend des Menschen. Durch Ungehorsam entstand der Fortschritt, durch Ungehorsam und Aufsässigkeit.“
–    Oscar Wilde, Der Sozialismus und die Seele des Menschen (1891)

Weiterlesen »